Aus dem Dokumentationszentrum Alltagskultur

Kürzlich erreichte mich eine Email aus dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Eisenhüttenstadt, die ich hier auszugsweise mit Einverständnis der Adressatin veröffentlichen möchte:

Website des Dokumentationszentrums
Website des Dokumentationszentrums

„Ich hatte ihn (Werner Biscop, Anmerkung des Autors) im Rahmen meiner Forschungen zur Geschichte der Plaste im Alltag der DDR für ein Gespräch gewinnen können und habe diesen Besuch in Ottendorf-Okrilla in ganz besonderer Erinnerung. Er war nicht nur mit einem langen Gespräch, sondern auch einer Werksbegehung und einer gemeinsamen Ortsbesichtigung verbunden… Mit vielen Informationen und einem Film, den Sie auf Ihrer Website auch erwähnen, im Gepäck bin ich zurück nach Eisenhüttenstadt in mein Museum. Nun nach mehreren Jahren Forschung soll am 20. Mai diesen Jahres im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt eine Sonderausstellung zum Thema “Plaste im Alltag der DDR” eröffnet werden. …Selbstverständlich soll auch der Betrieb VEB Preßwerk Ottendorf-Okrilla in unserer Ausstellung vorgestellt werden – mit Objekten und Dokumenten. Dabei würden ich gern die Filmaufnahmen, die Werner Biscop aufbereitet und mir in Kopie mitgegeben hat, in Ausschnitten zeigen. Dieses einzigartige Dokument bietet Einblicke in die Produktionsweisen eines Betriebes, die so sonst nicht zu sehen sind… Möglicherweise kann ich Ihnen von meiner Seite für Ihre Webseite noch mit Katalogen und Prospekten des Preßwerks, die ich in gescannter Form habe, dienen…”

Katja Böhme
Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Eisenhüttenstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.